Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Auf der Suche nach dem Glück

Ein Mensch sucht unbewusst doch immer
nach seinem Glück so gut es geht.
Besonders wenn die Zeiten schlimmer,
will er wissen, wo er steht.

Er will nicht hungern oder frieren,
er braucht die andern als Kontakt.
Er will gewinnen, nicht verlieren,
und fühlt sich ohne Schmuck halbnackt.

Sei es das Glücksspiel oder Sterne,
die ihm sein Glück gewiss verheißen.
Darum sucht er auch immer gerne
ein Viererkleeblatt auszureißen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Bilder bewirken Gedanken im Kopf, die ich gern in kurze Reime fasse. Ein Bild – ein Gedanke, auch wenn doppeldeutig bisweilen. Es geht um Gesellschaft im Hier und Jetzt, und damit um den Umgang mit der Natur und mit den Mitmenschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 979-8774052608
Erschienen: 26. November 2021

Gedicht teilen: