Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Einer blieb dran

Trotz Frost und Blätterfall und Wind
blieb noch ein Apfel hängen.
Da sieht man mal, wie zäh sie sind,
die Stiele, auch beim Drängen.

Beim Menschen nennt man’s oft Starrsinn,
wenn einer festhält an dem Alten.
Doch Traditionen immerhin
heißen auch, Altes zu behalten.

Ein bisschen Widerstand zu wahren,
wenn die Winde schneller blasen,
wenn stets moderneres Gebaren
uns zwingt, flott hinterherzurasen,…

… scheint sinnvoll. Weil man innehält,
und wartet, bis der Apfel fällt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedanken zur Natur, in der der Mensch verwurzelt ist. Das Besondere: ein Foto regt zu allerlei Tiefsinn und auch Blödsinn an. Jeder kann ja entscheiden, was er ernst nehmen will.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1542440714
Erschienen: 12. Januar 2017

Gedicht teilen: