Einen Teppich

Einen Teppich, fest und groß,
wünscht man nicht zum Fliegen bloß.
Auf ihm kannst du liegen, träumen,
blöde Pflichten glatt versäumen.
Ist er sauber, ist er schön
als Tischdecke auch anzusehn.
Sollte er den Boden decken,
kannst du drunter was verstecken.
Das ist hinterher zwar platt,
aber ordentlich anstatt.
Als Bild sehr gründlich angenagelt,
hilft er, dass es Schelte hagelt.
Als Trennwand wunderschön gestellt,
stört freilich, dass er runterfällt.

Ich hoffe, du hast Freude dran,
weil man so vieles machen kann.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu Geburt, Taufe, Konfirmation, Geburtstagen, Hochzeit, Ruhestand. Geeignet zum Vortragen bei Einladungen, und entsprechend abänderbar. Weiterhin sind sie geschmückt mit Fotos von Aquarellen von Norbert Rath, einem Künstler aus dem Norden von Deutschland.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Bildern von: Norbert Rath
Taschenbuch: 72 Seiten
ISBN-13: 978-1548401078
Erschienen: 28. Juni 2017

Gedicht teilen: