Bitte wenden

Im Sommer sieht man oft an Stränden
Leib neben Leib von Menschen liegen.
Und ab und zu heißt’s “bitte wenden”,
damit sie Sonnenbrand nicht kriegen.

Nun scheint doch dieses Privileg
nicht Menschen vorbehalten.
Auch Tiere können längs und schräg
zum Sonnen Lust entfalten.

Der Unterschied ist klar nasal.
Wirst du an solchen Stränden wandern,
die keineswegs geruchsneutral,
reichst du die einen und die andern.

Menschen umgeben sich mit Düften
von schwer bis hin zu zitrusfrisch.
Nahe von Seehund-Sonnen Lüften
riecht es doch meistens stark nach Fisch.

Werbung

Aus meinem Buch:

Aus all den vorherigen Büchern habe ich einige Gedichte ausgewählt, die mir am besten gefallen haben. Das schien mir eine gute Idee zu sein, denn als Geschenk an alle meine Freunde gibt das Buch einen Überblick über meine Vorstellung von Mensch und Natur und deren gegenseitige Abhängigkeit.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 80 Seiten
ISBN-13: 978-1986663533
Erschienen: 20. März 2018

Gedicht teilen: